Strukturieren. Organisieren. Planen.

Und trotzdem flexibel sein. 

Hi, ich bin Bettina und ich zeige dir, wie du durch eine gute und stabile Struktur in deinem Business mehr Fokus und Klarheit in dein Handeln bekommst und deine gewünschten Ziele erreichst.

 

Wie meine Karriere bereits als Kind ihren Lauf nahm

Als Kind hatte ich die größte Freude daran, Unternehmerin zu spielen. Ich gründete eine Werbeagentur und entwickelte Werbespots. Mit 8 Jahren erzielte ich mit meinem Schmuck-Atelier erste Umsätze. Es folgte eine Agentur für Abenteuer- und Erlebnisfahrten mit dem Fahrrad. Und für die Zeitungszustellung hatte ich drei Angestellte, als ich 14 Jahre alt war.

In der Schule sagte mir jedoch einer meiner Lehrer: „Richte deinen Eltern aus, dass sie sich das Geld für den Nachhilfeunterricht sparen können. Das bringt eh nichts“. Während meine Eltern zu mir sagten: “Du schaffst das schon!”

Du kannst dir bestimmt vorstellen, was das für einen Druck in mir auslöste. Und was noch viel schlimmer war: Von nun an glaubte ich, alles alleine schaffen zu müssen, weshalb ich nie um Hilfe bat.

Ich machte also meine Hausaufgaben alleine und lernte ohne Hilfe. Doch mein Ideenreichtum half mir dabei, großartige Methoden zu entwickeln, die mich dabei unterstützten.

 

Vom Kindergarten in`s Chefsekretariat

Als ich meinen Job als Kinderpflegerin kündigte, startete ich als Quereinsteigerin bei einer Zeitarbeitsfirma.

Mein erster Einsatz: in einem großen bayerischen Konzern im obersten Chefsekretariat. Das erste Mal in meinem Leben saß ich vor einem Rechner.

Natürlich wollte ich mir das vor den anderen Kollegen nicht anmerken lassen. Also habe ich den Computer – ohne Hilfe und Einarbeitung – davon überzeugt, mein Freund zu werden.

Und da angelte ich mir meinen Traumjob ohne die geringste Qualifizierung

Wenige Wochen später landete ich im Bewerbungsgespräch mit Nick und Niko. Die Gründer von AutoScout24. Damals noch eine Start-up Klitsche – also der richtig heiße Scheiß! 

Ich wollte unbedingt diesen Job als „Executive Assistant“ haben und sagte: „Ich kann das alles noch nicht. Aber ich will es lernen und ich werde es lernen“. Und ob Du es glaubst oder nicht, ich bekam den Job!

Und wieder: Ohne Hilfe und Einarbeitung habe ich meine Aufgaben à la “learning by doing” bewältigt. 

Du musst wissen, die New Economy ist extrem schnelllebig. Deshalb musste ich viele Aufgaben und To-Dos, von denen ich anfangs keine Ahnung hatte, in viel zu kurzer Zeit erledigen. 

Damit mir das gelingen konnte, brauchte ich ein stabiles Fundament. Und das war: Eine gute Struktur, mein Organisationstalent, eine gute Planung und mein Riecher für das Setzen der richtigen Prioritäten.

Durch meinen Job in der Unternehmensberatung wurde ich unaufhaltbar

Bis es in einer amerikanischen Unternehmensberatung auch dann noch nicht gut genug war, selbst wenn ich 150% gab.

Der Erfolgsdruck war enorm. Für jeden noch so kleinen Fehler wurde ich zu meinem Career Manager berufen. Denn ich musste Lösungen präsentieren, wie ich in Zukunft solche Fehler vermeiden und zur Perfektion gelangen konnte. In Bezug auf meine Organisation, meine Struktur, meine Planung und auf das Setzen von Prioritäten. 

Eine harte Schule! In der keine Schwächen erlaubt waren und die alles andere als Spaß gemacht hat.

Doch auch diese Medaille hatte zwei Seiten. Denn ich konnte meine Talente noch weiter ausbauen. Und oh ja, genau das tat ich!  

    Warum mein Befreiungsschlag aus der Rolle der Assistentin scheiterte

    Ich lernte unglaublich viel, hatte aber nie das Gefühl, angekommen zu sein. Außerdem fühlte ich mich alleine.

    Ich überlegte: Ein neuer Beruf? Eine neue Rolle? Doch leider sahen mich Vorgesetzte und Personaler in der ewigen Rolle der Assistentin. Ich steckte fest und drehte mich im Kreis.

    Wie ich es doch noch geschafft habe, mich neu zu erfinden

    Die Lösung: Mit einem Coach begab ich mich auf Schatzsuche.

    Und so kam es, dass wir diesen Ausweg fanden: die Selbständigkeit!

    Erst probierte ich mich ein bisschen aus. Besuchte Kurse für Existenzgründer, gründete ein DIY-Label (BeTina) und baute einen GastroBlog (HIP HIT HURRA) auf.

    2016 kündigte ich dann meine Festanstellung und schrieb meinen Businessplan.

    Dein Fundament verleiht dir Flügel

    Nun fühle ich wieder das kleine freudvolle Kind in mir, dass ich einmal war, als ich Unternehmerin spielte.

    Denn seit mittlerweile 2016 bin ich selbständig und weiß, dass ich endlich meinen Platz im Leben gefunden habe. Mit einer der schönsten Aufgaben, die ich mir nur vorstellen kann.

    Denn ich bin davon überzeugt: Dein Fundament verleiht dir Flügel. Deshalb zeige ich dir gerne, wie du dir Schritt-für-Schritt eine stabile Struktur schaffst. Sie ist dein Fundament. Deine Basis für eine gute Organisation und Planung, damit dir und deinem Business Flügel wachsen können. #gothroughtheroof

    Erfolgsstorys meiner Kunden

    Was für eine Freiheit! Bettina hat meine Wissenslücken sofort entdeckt und sie liebevoll mit mir gefüllt. Sie hat meine falschen Arbeitsangewohnheiten sofort durchschaut und mit mir klare und einfache Prozesse entwickelt. DANKE, dass es Dich gibt! Du bist ein Segen für jede Unternehmerin!

    Elisabeth H.

    Gründerin und CEO von ROCK YOUR LIFE!

    Den Onlinekurs von Bettina kann ich jedem empfehlen, der sich auf den Weg machen möchte, mehr Fokus, Ordnung und Struktur in sein Handeln und Tun zu bekommen, um letztendlich gewünschte Ziele erreichen zu können. Bettina schafft mit ihrer lockeren, emphatischen Art eine sehr angenehme Lernatmosphäre. Der Kurs ist nach verschiedenen Inhalten systematisch aufgebaut. Kleine Aufgaben werden eingestreut, die zeitlich sehr gut zu bearbeiten sind. Frage und Antwort Sessions zwischendurch sind inspirierend, da für individuelle Fragen, kreative Ideen kommuniziert werden. Mir hat der Kurs großen Spaß gemacht und er hat mir geholfen einen Weg aus meinem persönlichen Dschungel zu finden. Vielen Dank dafür Bettina!

    Susann K.

    Teilnehmerin von "Endlich mehr Zeit!"

    Was du noch nicht über mich weißt

    ^

    Bevor man mich sieht, kann man mich meistens schon lachen hören.

    ^

    Aufgrund einer verlorenen Wette musste ich mich im Alter von 19 Jahren zu einer Miss Wahl anmelden. Ich wurde sogar aufgenommen, habe mich dann aber zu der Veranstaltung verspätet und konnte nicht mehr mitmachen. Mit dieser Aktion habe ich es bis in die Süddeutsche Zeitung geschafft.

    ^

    Ich bin nach Reggio di Calabria (Süditalien) gegangen, um italienisch zu lernen. Das ist so, als würde jemand nach Niederbayern gehen, um Deutsch zu lernen.

    ^

    Ich bin schon 18x umgezogen und habe bisher in meiner Geburtsstadt München, Forstinning, Reggio di Calabria, Mailand, Berlin und Darmstadt gewohnt. 

    ^

    Ich habe den Spitznamen Kassiopeia bekommen, weil ich extrem langsam esse.

    Was ich über alles liebe

    Meinen Freund, Gute Gespräche mit Freunden, Italien, Berge & Meer, Kochen & Essen, Sonne & Schnee, Lachen, Bäume, Blumen, Musik, Tanzen, Plantschen, Wandern.

    Karriere kurz und knapp

    ^

    20-jähriger Erfahrungsschatz aus den Branchen: Start-up, New Economy, IT, Film, Medien, Versandhandel, Agenturen, Stiftungen, Kunst, Verlag, öffentlicher Dienst.

    ^

    Erfahrung in den Bereichen: Marketing, Content, Market Communication, Personal, Finance, Administration, Neue Medien, IT, Event Management, Guest Management und Projekt Management

    ^

    Realisierte Projekte und Geschäftsideen: DIY-Label (BeTina), GastroBlog (HIP HIT HURRA!) und Firmengründungen (Trüffel&Smart und Datenschutz-Yogis)

    ^

    Seit 2016 bin ich Business-Mentorin und freiberufliche Projekt Managerin. Ich habe bisher CEOs und Teams, Unternehmerinnen, Gründerinnen, Soloselbständige, (darunter: Moderatorinnen, Autorinnen, Journalisten, Coaches, Yoga-Lehrerinnen), Freiberuflerinnen, Kunstsammler und Privatpersonen beraten und begleitet.

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner